Ausstellung: "privat und eigen - Part II" - von und mit Peter Schmidt-Gleim

Montag, 2 April, 2018 - 12:00 bis Montag, 30 April, 2018 - 12:00

Was für ein Titel für eine Kunstausstellung und was für Bilder. 

Ein Bild ist eine Fläche und ein Universum zugleich, genau diese scheinbare Paradoxie macht sich Peter Schmidt-Gleim in seinem malerischen Werk zunutze. Seine Bilder – Porträts, Landschaften, oder abstrakte, teilweise naive Malerei – betonen die Flächigkeit des Bildvehikels und versuchen keinerlei räumliche Wirkung zu erzeugen, aber genau die fehlende Tiefe der Maltechnik suggeriert etwas Verborgenes, eine Tiefe hinter der Fläche, ein Geheimnis hinter der Fassade, ein Wesen im Unwesentlichen, eine Surrealität ohne phantastischer Elemente zu bedürfen.

Dabei betonen seine Porträts die Maskenhaftigkeit eines jeden Porträts, die abstrakte Malerei, die Textualität der Farbe, und die grafischen zeichensprachlichen Bilder, die undurchsichtige Zeichenhaftigkeit der Welt. Die Flächigkeit der Bilder ist das Instrument dieser Untersuchungen und offenbart, dass hinter der Fläche ein Universum lauert.

Dauer der Ausstellung bis zum 30. April 2018.

Kategorie: