Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

§ 1 Anwendungsbereich
1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen sind Bestandteil sämtlicher Lieferungen, Leistungen und anderer Verträge von "die Weingaleristen GmbH & Co. KG (nachfolgend ""die Weingaleristen").
2. Mit seiner Bestellung über Telefax, E-Mail, Telefon oder über das Internet hat der Besteller den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ausdrücklich anerkannt und deren Kenntnisnahme bestätigt. Abweichende und/oder ergänzende Bedingungen des Bestellers finden keine Anwendung. Auch alle Drittanbieter - Transporteure, Winzer und andere Dienstleister - haben den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ausdrücklich anerkannt und deren Kenntnisnahme bestätigt. 

§ 2 Warenangebot und Vertragsschluss
1. Bei dem angebotenen Sortiment von "die Weingaleristen" - sei es im Ladenlokal oder im Internet - handelt es sich im Rechtssinne um Aufforderungen zur Abgabe von Angeboten durch den Kunden. Sämtliche Angebote von "die Weingaleristen" sind daher freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt des Zwischenverkaufs.
2. Mit seiner Bestellung unterbreitet der Besteller gegenüber "die Weingaleristen" ein Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Kaufvertrages. "die Weingaleristen" behalten sich vor, ohne vorherige Rücksprache mit dem Besteller einen Ersatzwein in gleicher Sorte, Preis und Qualität eines vorherigen oder Nachfolgejahrganges zu liefern.
3. Das auf dem Abschluss des jeweiligen Kaufvertrags gerichtete Angebot des Bestellers nimmt "die Weingaleristen" dadurch an, dass es die Ware an den Besteller versendet und/oder eine separate Auftragsbestätigung erteilt.
4. Der Besteller versichert, dass er zum Zeitpunkt der Bestellung von alkoholischen Getränken das 18. Lebensjahr überschritten hat und voll geschäftsfähig ist.

§ 3 Kaufpreise, Bestellmenge, Zahlungsarten
1. Für Endverbraucher gelten die Kaufpreise, welche auf der Webseite oder im Ladenlokal von "die Weingaleristen" zum Zeitpunkt der Annahme des Angebotes ausgewiesen sind. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist in den jeweiligen Kaufpreisen enthalten.
2. Die Preise der "die Weingaleristen" sind so kalkuliert, dass keine Versandkostenfreie Lieferung möglich ist. Es wird deshalb, je nach Warenart und Gewicht ein pauschaler Verpackungs- und Versandkostenanteil berechnet. Dieser liegt in der Regel zwischen € 4,90 bis 31,50 und ist abhängig vom jeweiligen Preis, den der Zusteller (DHL etc. nimmt).
3. Wenn nicht anders angegeben, enthalten alle Flaschen 0,75 Liter. Die meisten Wein-, Sekt- und Champagnerkartons enthalten 6 bzw. 12 Flaschen.
4. "die Weingaleristen" erteilt mit jeder Warenlieferung an Endverbraucher eine Rechnung. Der Gesamtbetrag ist innerhalb von sieben Tagen nach Lieferung ohne Abzug zahlbar. Im Falle der Erteilung einer Einzugsermächtigung erfolgt eine Abbuchung in der Regel nach zehn Tagen ab Eingang der Bestellung. Bei einem Kauf in einem der Geschäftslokale erfolgt die Bezahlung des Bruttokaufpreises bar oder per EC-Karte.
5. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Artikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Es gilt: nur solange der Vorrat reicht.

Das Angebot ist freibleibend. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle vorherigen Preise sind damit ungültig. Wenn ein Jahrgang ausverkauft ist, gilt dieser Preis nicht mehr.
6. Eine Lieferung ins Ausland ist leider nicht möglich.

§ 4 Widerrufsbelehrung und Muster-Widerrufsformular
1. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Die Weingaleristen GmbH & Co.KG, Kohlhhöfen 14, 20355 Hamburg, info@die-weingalierste.de, Tel.: 040-35718477, Fax: 040-35718476) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief,
Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahr, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten für die Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

2. Muster-Widerrufsformular
Ein Muster-Widerrufsformular können Sie hier downloaden, ausdrucken und ausgefüllt an uns zurücksenden.

§ 5 Lieferung, Annahme und Gefahrübergang
1. Sofern schriftlich nicht anders vereinbart, erfolgt die Auslieferung Ihrer Bestellung in der Regel innerhalb von drei bis vier Werktagen an die vom Besteller angegebene Anschrift. Für Verzögerungen, die nicht in den Verantwortungsbereich von "die Weingaleristen" fallen übernimmt "die Weingaleristen" auch keinerlei Haftung.
2. Der Besteller ist verpflichtet die ihm angebotene Ware anzunehmen; andernfalls kommt der Besteller in Annahmeverzug.
3. Ist der Besteller Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausübung der Versendung bestimmten Personen auf den Besteller über.
4. Ist der Besteller Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch bei Versendungskauf erst mit der Übergabe der Ware auf den Besteller über. Der Übergabe steht es gleich, wenn sich der Besteller in Annahmeverzug befindet.
6. Falls nicht ausdrücklich anders gewünscht, liefern wir branchenüblich für eine eventuell geräumte Sorte den Nachfolgejahrgang, sofern er gleichwertig in Art und Preis ist.

§ 6 Gewährleistung
1. Bitte benachrichtigen Sie uns direkt und unverzüglich. Wir versuchen die Angelegenheit in Ihrem Sinn in Ordnung zu bringen. Unser Kundenservice hat die E-Mail-Adresse: info@die-weingaleristen.de. Oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer 040-35718477 einfach an.
3. Ist der Besteller Unternehmer, so ist dieser verpflichtet, "die Weingaleristen" gegenüber Mängel (z.B. Transportschäden) unverzüglich nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Andernfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.
4. "die Weingaleristen" haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Besteller Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von "die Weingaleristen", seinen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Dieses muss der Besteller nachweisen können. Soweit "die Weingaleristen" keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt.
5. Soweit vorstehend nicht abweichend geregelt, ist die Haftung im Übrigen ausgeschlossen. Insbesondere ist die Haftung auch für Schadensersatz-Ansprüche des Bestellers aus der Verpflichtung bei Vertragsverhandlungen ausgeschlossen. "die Weingaleristen" haftet insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen sowie sonstige mittelbare und/oder Folgeschäden.                                                                                                   6. Sofern externe Dienstleister - Transporteure, Werbetreibende, Serviceunternehmen etc. - ihre Arbeiten uns a) unaufgefordert zukommen lassen oder b) diese Dienstleistungen gegen Treu und Glauben § 241 BGB verstossen oder gar unlauterer Wettbewerb darstellen (Artikel 2 UWG) ist jeglicher Vertragsabschluss mit deren Parteien unwirksam. Zudem wird gegen diese Partei strafantrag gestellt. Sämtliche Kosten gehen zu lAsten dieser Dritten Partei.

§7 Entsorgung
Da wir über unsere Winzer und Weinlieferanten einem dualen System angeschlossen sind, haben Sie als Endverbraucher die Möglichkeit, leere Flaschen und Kartons in Ihren örtlichen Entsorgungsvorrichtungen zu entsorgen. Transport- und alle sonstigen Verpackungen und Verpackungsmaterialien werden nicht zurückgenommen. Der Besteller ist verpflichtet, eine Entsorgung der Verpackung auf eigene Kosten durchzuführen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Die Lieferung durch "die Weingaleristen" erfolgt stets unter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Besteller.

§ 9 Internetauftritt
"die Weingaleristen" bemühen sich im Rahmen des Zumutbaren, auf ihrer Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. "die Weingaleristen" übernehmen jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Gleiches gilt für die Inhalte externer Websites, auf welche diese Seite über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf deren Inhalt "die Weingaleristen" keinen Einfluss haben. Die Wiedergabe von Inhalten der "die Weingaleristen"-Website ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung und Quellenangabe gestattet.

Achtung
Die Flaschen-Abbildungen geben nicht immer den aktuellen Jahrgang an. Bitte entnehmen Sie den lieferbaren Jahrgang jeweils dem Artikeltext.

§ 10 Datenschutz
1. "die Weingaleristen" nutzt die erhobenen Kundendaten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung. Alle Kundendaten werden so gut es geht vertraulich behandelt.
2. Meldet sich der Besteller für den ""die Weingaleristen" Newsletter oder dem "W.i.P" an, werden die von ihm mitgeteilten Daten ausschließlich zum Zwecke der Werbung verwendet.

§ 11 Salvatorische Klausel
1. Nebenabreden zu diesen AGB bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Regelung hinsichtlich des Schriftformerfordernisses.
2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen AGB ist Hamburg.
3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. UN-Kaufrecht (CISG) kommt nicht zur Anwendung.
4. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleiben diese im Übrigen gültig. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll dann dasjenige gelten, was die Parteien in Kenntnis der Unwirksamkeit der einzelnen AGB-Klauseln vereinbart hätten, um den wirtschaftlichen Erfolg dieser Klausel herbeizuführen. Das Gleiche gilt im Fall von Regelungslücken.

Stand Juli 2014